La Digue & Mahé entdecken

Als ich in meinen Flitterwochen war, war ich auf den Seychellen. Meine Frau und ich hatten uns für die Seychellen entschieden, weil es hier einfach unglaublich viel zu entdecken gibt. Nicht nur, dass die Insel für viele Filme benutzt wurde, weil sie so schön ist, man kann auch ziemlich gut Wandern gehen und dabei die Insel entdecken. Wir haben mit dem Fahrrad die Insel umrundet, aber auch zu Fuß kann man sie gut erkunden. La Digue ist ein bisschen hügeliger als die anderen Inseln, aber gerade deswegen hat man hier auch mehr zu gucken. Vorher waren wir auf Mahé, weil wir einen Tag Aufenthalt hatten, bevor es für uns weiterging und so haben wir uns Mahé angeschaut. Ich war ganz froh, dass wir auf dem Rückweg noch einmal solch einen Tag haben würden, denn auf Mahé gab es ein bisschen mehr zu entdecken. Das war aber natürlich auch klar, da es die Hauptinsel der Seychellen ist und damit den Touristen natürlich auch etwas bieten möchte. Hier gibt es wunderschöne Strände und die ganze Insel ist ziemlich eindrucksvoll.

temple-1387450_640

Foto: SCAPIN / pixabay

Continue reading

Die Amiranten Gruppe der Seychellen

Als ich mit meinem Freund auf den Seychellen war, haben wir als erstes eine Woche im Aldabra Atoll verbracht. Wir wollten unbedingt sofort die Riesenlandschildkröten sehen, für die die Seychellen so bekannt sind und so war das Aldabra Atoll unsere erste Anlaufstelle in unserem Seychellen Urlaub. Vor Ort waren wir total begeistert und waren dann auch ein wenig traurig, als die Woche doch relativ schnell umging. Wir haben auf den Inseln des Aldabra Atolls viel erlebt. Wir freuten uns aber auch auf unser nächstes Ziel, denn für uns ging es noch nicht nach Hause, sondern nur auf die nächste Insel. Als nächstes hat uns unsere Seychellen Reise auf die Amiranten Gruppe geführt. Wir waren sehr gespannt auf diese Inseln und wie sie sich unterscheiden würden von dem Aldabra Atoll. Zu den Amiranten auf den Seychellen zählen rund 17 Inseln, die man bereisen kann. Mit dabei sind unter anderem Carcassaye, Chien, Pelican, Benjamin, Florentin South und auch St. Joseph. Leider kann man hier nicht wirklich lange Urlaub machen und nur auf einen Besuch vorbeikommen, denn die Amiranten sind sehr teuer und wenig bebaut. Das ist toll, denn die Natur ist hier noch wunderschön und unverwechselbar.

rock-1028081_640

Foto: Peggy_Marco / pixabay

Continue reading

Unser Bungalow auf den Seychellen

Auf North Island befindet sich übrigens nur ein einziger, privater Ferienclub und in den hatten wir uns eingemietet. North Island Lodge überzeugt mit nur 11 Gästehäusern, die maximal von vier Personen bewohnt werden können. Auf der gesamten Insel befinden sich also zu Hochzeiten maximal 44 Personen plus die Angestellten der Lodge. Das ist natürlich super, denn so läuft einem nicht ständig jemand über den Weg und man kann den Urlaub in voller Ruhe genießen. Wir haben uns einen Bungalow gemietet, der am Strand steht, weil wir morgens gern von dem Wellengeräusch geweckt werden wollten. Das hatten wir in unseren letzten Urlauben auch getan und so war es uns wichtig, die gleichen Voraussetzungen wie zuvor auch in diesem Urlaub zu erschaffen. Der Bungalow war wirklich sehr schön und idyllisch in die Landschaft eingegliedert. Links standen ein paar Palmen, die auch tagsüber Schatten geben, sodass man auf der Veranda, die sich einmal komplett um den Bungalow gezogen hat, jederzeit sitzen konnte. Rechts ging es auf einem kleinen Weg direkt ins Meer, das man nicht weit entfernt, auch sehen konnte. Zum Bungalow hoch ging eine kleine Treppe, die man erklimmen musste, um die Tür zu öffnen.

sunrise-680031_640

Foto: Mariamichelle / pixabay

Continue reading