Home » Mauritius » Mauritius – einfach lecker

Mauritius – einfach lecker

Mal ehrlich gesagt: Wer Ferien auf Mauritius macht und nicht die kulinarischen Köstlichkeiten der Insel genießt, der sollte diese Insel erst gar nicht besuchen. Gerade auf der Insel Mauritius ist es sehr lohnenswert die vielfältige Küche zu versuchen. Denn hier leben Hindus, Muslime, aber auch Chinesen und Europäer – friedlich vereint miteinander und gleichberechtigt. Jede der Kulturen brachte seine eigenen Rezepte mit. Von der einstigen Kolonialmacht England hat man lediglich das reichhaltige Frühstück mit Gebackenem Ei, Bacon und Würstchen sowie Toast und Marmelade übernommen. Dieses wird auch den Touristen gerne in den Hotels gerne serviert. Ansonsten kann man sich auch in den Hotel-Restaurants darauf verlassen, dass man eine große Auswahl an internationalen Gerichten und auch kreolische, afrikanische, indische und chinesische Gerichte gereicht bekommt. Multikulti eben, wie die Gesellschaft.

Foto: ASchick01  / pixelio.de
Foto: ASchick01 / pixelio.de


Markt oder Straßenrestaurant

Daraus entstand eine einzigartige Multikulti-Küche, die man auch außerhalb der Hotelmauern genießen kann als Tourist. Wer in einem Selbstversorger-Appartement wohnt, der kann in Port Louis zum Beispiel hin und wieder den Marché Central besuchen. Dort trifft man natürlich viele Einheimische. Dieser ist von 6 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und man kann hier alles kaufen, was man zum Kochen benötigt – vom frischen Fisch bis zu Gemüse und auch Touristen-Souvenirs gehen hier über die Ladentische. Wer nicht selbst kochen möchte, der kann auch ein Straßenrestaurant besuchen. Dort wird vor allem kreolische Küche angeboten.Das Essen dort ist günstig und mit den Preisen aus Deutschland vergleichbar. Allzu überteuert ist es also nicht auf Mauritius sich den kulinarischen Genüssen hinzugeben.