Home » Seychellen » Die Seychellen beim Einkauf erkunden

Die Seychellen beim Einkauf erkunden

Auf den Seychellen Ferien machen muss nicht unbedingt bedeuten, dass man sehr viel Geld ausgeben muss. Es gibt auch Ferienhäuser, die man mieten kann und in denen man sich selbst versorgt mit Essen. Dafür benötigt man natürlich einen Markt, in dem man sich die Zutaten für die Speisen einkaufen kann, die man zubereiten möchte. Bargeld muss man dafür natürlich dabei haben. Denn Kreditkarten werden nur bedingt in den Märkten angenommen. Vornehmlich gibt es auf den Seychellen kleine Shops, die aber ein nicht so großes Angebot haben. Für den kleinen Einkauf reicht es aber alle Mal. Für das Eindecken mit Grundnahrungsmitteln und Gewürzen sollte man schon einen der größeren Märkte aufsuchen. Hierzu bietet sich vor allem Mahé an. Dort gibt es Supermarktketten, wie STC, Docklands und Hypermarket. Deren Angebot ist groß und für die Touristen und Einheimischen sehr wichtig.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de


Einkaufscenter – Fehlanzeige

Es gibt auf der Insel Mahé keine großen Einkaufscenter. Der größte Markt befindet sich unweit von Victoria, in der Nähe des Flughafens. Die Touristen sollten sich, wenn sie Selbstversorger sind auf der Insel, ein Mietauto nehmen. Der Transport im Bus kann sehr umständlich sein. Zudem wartet man meist recht lange auf den nächsten Bus. Und die Grundnahrungsmittel sind sehr schwer. Fisch kann man im Übrigen fangfrisch am Hafen kaufen. Die kleineren Märkte sind auch am Sonntag geöffnet. Auch wenn die Bevölkerung überwiegend christlich ist, hält man sich hier nicht so stark an das Gebot dass man am 7. Tag (Sonntag) ruhen sollte. Für die Einheimischen ist jeder Tag ein Arbeitstag, vor alle wenn sie im Tourismusbereich tätig sind.