Die schönsten Strände Sri Lankas: Negombo

Meine Freundin und ich haben Urlaub in Sri Lanka gemacht und waren ziemlich begeistert von der schönen Kulisse und den Aktivitäten, die man vor Ort machen kann. Begeistert ist dabei aber auch kein Ausdruck, denn wir haben uns wirklich übermäßig auf diese Reise gefreut. Vor Ort war dann auch alles so, wie wir es uns vorgestellt haben und damit wir nicht jeden Tag am gleichen Strand verbringen würden, haben wir uns dazu entschlossen, jeden Tag an einen anderen Strand zu fahren. Nur 20 Minuten vom Flughafen entfernt liegt der Strand Negombo, der älteste Strand von Sri Lanka. Schon in den 60iger Jahren lagen hier die ersten Touristen an der Westküste unter Kokospalmen und ließen es sich gut gehen. Mittlerweile hat sich viel verändert, aber die Touristen kommen immer noch her. Früher stand hier eine alte Fischerhütte, aber mittlerweile gibt es viele bunte Häuser mit schmiedeeisernen Toren. Im Hintergrund zeigt sich eine dichte, tropische Vegetation und der weiche, weiße Sand rieselt durch die Füße. Durchzogen ist er von feinen weißen Muschelteilen, die aber so klein sind, dass sie nicht wehtun. Man kann Muscheln sammeln, besonders kleine sind oft vertreten. Es ist einfach traumhaft. 4 Kilometer ist der Strand lacht und bis zu 150 Meter breit.

tropical-176162_640

Foto: aamrishath / pixabay

Continue reading

Strände auf Sri Lanka

Im letzten Jahr wollte ich unbedingt Urlaub in Sri Lanka machen. Davon hatte ich schon lange geträumt und so überredete ich meine Freundin, mit mir Badeferien Sri Lanka zu machen. Sie war sofort begeistert und schaute sich zuerst einmal die Strände an, die es dort gibt. Dabei stieß sie auf einen 500 Meter langen Grünstreifen direkt an der Strand Promenade in Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka. Später fanden wir heraus, dass dieser Grünstreifen einen eigenen Namen hat, nämlich Galle Face Green. Er ist 5 Hektar groß und besteht aus richtigem Rasen. Er befindet sich zwischen der Galle Road und dem Strand mitten im Finanz- und Geschäftszentrum von Colombo und bildet die größte freie Fläche im ganzen Ort. Oftmals wird das Galle Face Green von Geschäftsleuten in der Mittagspause genutzt, die hier Mittag essen oder einen Kaffee trinken, aber auch Familien kommen hierher, um zu spielen und Picknick zu machen. Für Kitesurfer ist es auch ein guter Platz, denn hier können sie ihre Dinge abstellen und Kitesurfen gehen. Auf der Galle Face Green steht ein Luxushotel und noch ein Galle Face Green Hotel, das es schon seit 1864 gibt.

evening-sky-184014_640

Foto: Marinee / pixabay

Continue reading