Die Seychellen beim Einkauf erkunden

Auf den Seychellen Ferien machen muss nicht unbedingt bedeuten, dass man sehr viel Geld ausgeben muss. Es gibt auch Ferienhäuser, die man mieten kann und in denen man sich selbst versorgt mit Essen. Dafür benötigt man natürlich einen Markt, in dem man sich die Zutaten für die Speisen einkaufen kann, die man zubereiten möchte. Bargeld muss man dafür natürlich dabei haben. Denn Kreditkarten werden nur bedingt in den Märkten angenommen. Vornehmlich gibt es auf den Seychellen kleine Shops, die aber ein nicht so großes Angebot haben. Für den kleinen Einkauf reicht es aber alle Mal. Für das Eindecken mit Grundnahrungsmitteln und Gewürzen sollte man schon einen der größeren Märkte aufsuchen. Hierzu bietet sich vor allem Mahé an. Dort gibt es Supermarktketten, wie STC, Docklands und Hypermarket. Deren Angebot ist groß und für die Touristen und Einheimischen sehr wichtig.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Continue reading

Einkaufen auf den Seychellen

Wer auf den Seychellen Ferien macht, der sollte reichlich Bargeld mit dabei haben. Denn auf den Seychellen gibt es viele Aktivitäten, die man machen kann und auch viele Dinge, die man kaufen kann. Die Seychellen sind nun zwar kein besonderes Einkaufsparadies. Doch das eine oder andere Andenken an die Reise sollte man sich doch gönnen und mit in den Rückreisekoffer packen. Es gibt auf den Seychellen vornehmlich kleine Shops, wobei die Auswahl im Sortiment dort meist nicht sehr groß ist. Supermärkte gibt es dort natürlich auch. Die bekanntesten Ketten sind STC, Docklands und Hypermarket. Diese sind vor allem für Selbstversorgen in den Ferienhäuser sehr wichtig. Es gibt aber nicht auf jeder Insel der Seychellen so große Märkte, eigentlich nur auf Mahé. Der größte Markt befindet sich unweit von Victoria, direkt wenn man vom Flughafen kommt. Die Busse auf dem Weg zu den Ferienorten halten dort häufig an.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

Continue reading

Ferien auf den Seychellen geniessen

Es gibt eine Reihe von Seychellen Reisen, die nach dem gleichen Schema ablaufen: Man bucht sich ins Hotel ein, frühstückt dort und geht dann an den Strand. Die meisten Touristen kommen am Abend wieder zurück zum Essen ins Hotel. Andere zieht es – meist wenn sie nur Frühstück gebucht haben – in die Einheimischen Restaurants. Das ist auch sinnvoll. Denn die Zuschläge, die man für die Hotelessen bezahlen muss im Vorfeld, sind oftmals wirklich sehr hoch. Die einheimischen Restaurants haben jede Menge zu bieten. Hierzu gehört vor allem, dass man all die leckeren Kombinationen aus Fleisch, Fisch, Reis und Nudeln sowie Gemüse versucht, die auf den Seychellen auch von den Einheimischen verspeist werden.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Continue reading

Lecker essen auf den Seychellen

Was wären Seychellen Reisen, ohne die dortige Küche probiert zu haben. In den Hotels gibt es natürlich internationale Küche für die Touristen. Doch gerade schüchterne Touristen wagen es häufig nicht die ausländische Küche zu probieren. Gerade bei der Seychellen Küche lohnt sich das aber, dass sie einmal probiert wird. Denn die Seychellen Küche ist reich an Gemüse, Fisch und als Beilage gibt es Reis. Die einheimische Kochkunst der Seychellen spiegelt sehr gut die Kultur dieser Seefahrernation wieder. Denn es handelt sich um eine Mischung aus afrikanischen, europäischen, indischen und asiatischen Einflüssen und Genüssen. Badeurlauber werden allerdings sehr schnell feststellen, dass sie überhaupt nicht so großen Hunger haben. Denn wer den ganzen Tag am Strand ist, der benötigt nicht viel zu essen. Mittags kann man sich am Strand an den Take Away Ständen etwas Leckeres besorgen.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Continue reading

La Digue & Mahé entdecken

Als ich in meinen Flitterwochen war, war ich auf den Seychellen. Meine Frau und ich hatten uns für die Seychellen entschieden, weil es hier einfach unglaublich viel zu entdecken gibt. Nicht nur, dass die Insel für viele Filme benutzt wurde, weil sie so schön ist, man kann auch ziemlich gut Wandern gehen und dabei die Insel entdecken. Wir haben mit dem Fahrrad die Insel umrundet, aber auch zu Fuß kann man sie gut erkunden. La Digue ist ein bisschen hügeliger als die anderen Inseln, aber gerade deswegen hat man hier auch mehr zu gucken. Vorher waren wir auf Mahé, weil wir einen Tag Aufenthalt hatten, bevor es für uns weiterging und so haben wir uns Mahé angeschaut. Ich war ganz froh, dass wir auf dem Rückweg noch einmal solch einen Tag haben würden, denn auf Mahé gab es ein bisschen mehr zu entdecken. Das war aber natürlich auch klar, da es die Hauptinsel der Seychellen ist und damit den Touristen natürlich auch etwas bieten möchte. Hier gibt es wunderschöne Strände und die ganze Insel ist ziemlich eindrucksvoll.

temple-1387450_640

Foto: SCAPIN / pixabay

Continue reading

Die Amiranten Gruppe der Seychellen

Als ich mit meinem Freund auf den Seychellen war, haben wir als erstes eine Woche im Aldabra Atoll verbracht. Wir wollten unbedingt sofort die Riesenlandschildkröten sehen, für die die Seychellen so bekannt sind und so war das Aldabra Atoll unsere erste Anlaufstelle in unserem Seychellen Urlaub. Vor Ort waren wir total begeistert und waren dann auch ein wenig traurig, als die Woche doch relativ schnell umging. Wir haben auf den Inseln des Aldabra Atolls viel erlebt. Wir freuten uns aber auch auf unser nächstes Ziel, denn für uns ging es noch nicht nach Hause, sondern nur auf die nächste Insel. Als nächstes hat uns unsere Seychellen Reise auf die Amiranten Gruppe geführt. Wir waren sehr gespannt auf diese Inseln und wie sie sich unterscheiden würden von dem Aldabra Atoll. Zu den Amiranten auf den Seychellen zählen rund 17 Inseln, die man bereisen kann. Mit dabei sind unter anderem Carcassaye, Chien, Pelican, Benjamin, Florentin South und auch St. Joseph. Leider kann man hier nicht wirklich lange Urlaub machen und nur auf einen Besuch vorbeikommen, denn die Amiranten sind sehr teuer und wenig bebaut. Das ist toll, denn die Natur ist hier noch wunderschön und unverwechselbar.

rock-1028081_640

Foto: Peggy_Marco / pixabay

Continue reading

Seychellen: La Digue

Meine Freundin und ich wollten für unsere Hochzeit eine gute Reise finden und so haben wir lange Zeit die Flitterwochen Angebote gewälzt, bis wir tatsächlich ein Angebot gefunden haben, das uns interessiert hat. Die Seychellen standen bei uns hoch im Kurs und so entschieden wir uns, dorthin zu fliegen. Auf den Seychellen herrschen das ganze Jahr über Temperaturen von 24 bis 27 Grad und so kann man jederzeit hierher fliegen. Da die Seychellen sich auch außerhalb des Gürtels tropischer Stürme befinden, braucht man vor extremen Wettersituationen keine Angst zu haben. Zwar kann es im Urlaub auch einmal regnen, aber dann hört es recht schnell wieder auf und die Sonne scheint wie zuvor. Die Seychellen sind also ein richtiges Traumziel und so haben wir uns dazu entschieden, dorthin zu fliegen und ein wenig die Gegend zu entdecken. Wir wollten Insel Hopping machen, denn uns erschien es zu langweilig, auf nur einer Insel zu bleiben und das für drei Wochen. Wir wollten jede Woche die Insel wechseln, damit wir auch was von den Inseln der Seychellen sehen würden.

sea-1220944_640

Foto: Peggy_Marco / pixabay

Continue reading

Das Aldabra Atoll auf den Seychellen

Mein Freund und ich hatten uns dazu entschieden, Seychellen Ferien zu machen. Dafür mussten wir uns eine Insel aussuchen, aber sich dabei festzulegen, fand ich ganz schön schwer. Irgendwie haben wir uns dann dazu entschieden, eher so etwas wie eine Rundreise zu machen, denn wir wollten beide mehr von den Seychellen sehen als nur eine kleine Insel. Als erstes hatten wir uns entschieden, einen Abstecher in das Aldabra Atoll zu machen. Es erstreckt sich auf ca. 160 km² Länge und ist ca. 35 mal 15 Kilometer groß. Es handelt sich dabei also nicht um eine einzige Insel, sondern um eine Inselgruppe. Trotz der Größe ist es recht überschaubar, da man nicht auf jeder Insel leben kann, denn manche gehören nur den Einwohnern der Seychellen und manche gehören nur den Tiere und Pflanzen. Diese Inseln stehen dann unter Naturschutz und dürfen nicht betreten werden. Ich finde es gut, dass der Naturschutz auf den Seychellen so weit verbreitet ist, sonst würde wohl kaum jemand sich richtig darum kümmern und die Inseln wurden immer dreckiger werden, weil Menschen an Land gehen und die Umwelt verschmutzen und kleine Bäume und Tiere kaputt treten.

sea-1027998_640

Foto: Peggy_Marco / pixabay

Continue reading

Das vierte Mal auf den Seychellen

Schön öfter bin ich mit meiner Freundin auf den Seychellen gewesen. Wir fanden es beide dort traumhaft schön und irgendwie haben wir in jedem Urlaub etwas anderes erlebt. Die Seychellen Reisen sind immer so unterschiedlich, je nachdem auf welche Insel man kommt und so wollten wir in diesem Jahr noch einmal auf die Seychellen fliegen. Natürlich waren wir nicht vier Jahre hintereinander hier, sondern vier Mal mit einige Abstand. Das erste Mal sind wir vor 10 Jahren geflogen, als wir frisch zusammengekommen sind. Wir hielten es für eine gute Idee, zu gucken, ob wir uns auch nach einem 10 Stunden Flug im Paradies noch mögen würden und was soll ich sagen: Es hat funktioniert! Seitdem waren wir noch drei Mal hier im Abstand von 2 bis 3 Jahren und dieses Mal sollte es unser viertes Mal werden. Ich war schon sehr gespannt, denn dieses Mal sollte es nach North Island gehen. Zuvor waren wir auf Mahé, Silhouette und La Digue und hatten schon länger mit North Island geliebäugelt, hatten uns aber nie getraut.

seychelles-168889_640

Foto: Efraimstochter / pixabay

Continue reading

Unser Bungalow auf den Seychellen

Auf North Island befindet sich übrigens nur ein einziger, privater Ferienclub und in den hatten wir uns eingemietet. North Island Lodge überzeugt mit nur 11 Gästehäusern, die maximal von vier Personen bewohnt werden können. Auf der gesamten Insel befinden sich also zu Hochzeiten maximal 44 Personen plus die Angestellten der Lodge. Das ist natürlich super, denn so läuft einem nicht ständig jemand über den Weg und man kann den Urlaub in voller Ruhe genießen. Wir haben uns einen Bungalow gemietet, der am Strand steht, weil wir morgens gern von dem Wellengeräusch geweckt werden wollten. Das hatten wir in unseren letzten Urlauben auch getan und so war es uns wichtig, die gleichen Voraussetzungen wie zuvor auch in diesem Urlaub zu erschaffen. Der Bungalow war wirklich sehr schön und idyllisch in die Landschaft eingegliedert. Links standen ein paar Palmen, die auch tagsüber Schatten geben, sodass man auf der Veranda, die sich einmal komplett um den Bungalow gezogen hat, jederzeit sitzen konnte. Rechts ging es auf einem kleinen Weg direkt ins Meer, das man nicht weit entfernt, auch sehen konnte. Zum Bungalow hoch ging eine kleine Treppe, die man erklimmen musste, um die Tür zu öffnen.

sunrise-680031_640

Foto: Mariamichelle / pixabay

Continue reading