Home » Auto » Auto Versicherung in Südafrika

Auto Versicherung in Südafrika

In Südafrika muss man schon jede Menge Geld in die Hand nehmen, damit man einen Gebrauchtwagen kaufen kann. Neuwagen sind teurer. Ein guter Jeep bringt aber auch gebraucht noch gut 110.000 ZAR. Allerdings ist an den Kauf von der Seite des Käufers auch die Bedingung vorhanden, dass dieses Fahrzeug bei der Automobile Association of SA gründlich geprüft wird. Das heißt diese Möglichkeit besteht, doch sollte man sie auch auf jeden Fall wahrnehmen. Denn solange der Fahrzeughalter nicht wechselt, muss das Fahrzeug auch nicht zum TÜV. Dies erklärt dann wohl von selbst den häufig schlechten Zustand von vielen Fahrzeugen auf Südafrikas Straßen. Binnen von 21 Tagen muss das Fahrzeug dann auf den neuen Besitzer umgemeldet werden. Dafür sind einige Papiere nötig, die man bis dahin zusammengetragen haben sollte.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Teure Versicherung

Eine Auto Versicherung ist in Südafrika nicht Pflicht. Dabei sind die Kosten dafür recht niedrig. Denn sie betragen gerade mal um die 200 ZAR. Doch für einige Südafrikaner ist dieser Preis auch noch zu hoch, so dass rund 70 Prozent der Fahrzeuge in Südafrika über keine Auto Versicherung verfügen. Wer es sich leisten kann, der sollte aber eine Haftpflicht abschließen, die auch bei Diebstahl zahlt und eine Vollkaskoversicherung. Gestaltet ist die Auto Versicherung bis auf dass der Haftpflichtteil in Deutschland eine Pflichtversicherung ist, in Südafrika ähnlich wie in vielen anderen europäischen Ländern auch. Bis man allerdings in Südafrika ein bezahlbares Auto findet, kann es einige Zeit dauern. Daher sollte man sich Zeit lassen mit dem Aussuchen des Fahrzeugs.