Home » Auto » Auto fahren in der Schweiz

Auto fahren in der Schweiz

Wer in der Schweiz lebt oder dort Urlaub machen möchte, der sollte natürlich über die geltenden Regelungen im Straßenverkehr Bescheid wissen. Wer in der Schweiz lebt, der muss natürlich auch eine Autoversicherung Schweiz abgeschlossen haben. Auto fahren darf man in der Schweiz dabei sobald man das 18. Lebensjahr erreicht hat. Dann kann man einen gültigen nationalen – in der Schweiz heißt es Führerausweis – besitzen. Für Reisende gilt, dass man in Schweiz ab 18 Jahren auch Motorrad fahren darf. Bevor man aber über die Grenze fährt, sollte man sich im Gedanken mit den Verkehrsregelungen, die in der Schweiz gelten, vertraut gemacht haben. Hierzu gehört auch das Wissen, dass in der Schweiz Rechtsverkehr herrscht. Das macht es nicht allzu schwer in der Schweiz korrekt Auto zu fahren. Die Verkehrsregeln sind dabei weitgehend einheitlich, wie in Deutschland auch.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de


Verkehrsregeln

Das heißt man hat auf den Straßen in der Schweiz Vorfahrt, wenn dies durch anderslautende Straßenschilder nicht anders geregelt ist – somit gilt die Regel Rechts vor Links und innerorts und auf Landstraßen gilt, dass Rücksicht auf Fußgänger und Fahrradfahrer genommen werden muss. Besondere Vorsicht muss man an Zebrastreifen nehmen, da hier die Fußgänger Vortritt haben und auch ganz plötzlich auf die Fahrbahn treten können. Daher gilt: Vor Zebrastreifen rechtzeitig abbremsen. Etwas, was in Deutschland nur von wenigen Autofahrern bisher gemacht wird ist, dass tagsüber mit Licht gefahren wird. In der Schweiz ist dies aber Vorschrift. Wer dagegen verstößt, der muss mit einem Bußgeld von 40 CHF rechnen. Es herrscht zudem auch Gurtpflicht.

Weitere Vorgaben

Zu den weiteren Vorschriften gehört, dass man sich an die Höchstgeschwindigkeiten hält. Dabei beträgt das Tempolimit auf den Autobahnen in der Schweiz nicht mehr als 120 km/h und innerorts 50 km/h. Auf Landstraßen darf man 80 km/h fahren. Die Bußgeldreglungen sind in der Schweiz recht streng. Wer innerorts 10 km/h zu schnell unterwegs ist, zahlt schnell mal 120 CHF Bußgeld. Wichtig zu wissen ist auch, dass auf den Autobahnen in der Schweiz Vignettenpflicht herrscht. Die Vignette kann am Grenzübergang und an Tankstellen gekauft werden bzw. am Postschalter. Eine Vignette für das Jahr 2016 ist ab dem 1.12.2015 bis zum 31.1.2017 gültig.